Massivhäuser: Das sind ihre Vorteile

Mit dem Grundstückkauf ist die erste Hürde geschafft, nun folgt der Hausbau. Die Entscheidung für ein Massivhaus bringt Fragen mit sich: Was sind die Besonderheiten und Vorteile eines Massivhauses? Nachfolgend klärt dieser Artikel über die Eigenheiten massiver Immobilien auf.

Vom Rohstoff zum fertigen Massivhaus, auch schlüsselfertig

Zum Bau eines Massivhauses verwenden Firmen hauptsächlich drei Grundelemente: Beton für Geschossdecken und Holz für das Dachgestell. Für das Gemäuer verwenden Bauunternehmen Steine in Form von beispielsweise Porenbetonstein.

  • Bauherren kontaktieren eine Baufirma und erklären ihre Vorstellung vom gewünschten Massivhaus. Normalerweise planen Architekten nach den Anforderungen der Auftraggeber.
  • Zur Errichtung eines Massivhauses liefern Firmen die Baumaterialien auf die Baustelle, damit spezialisierte Betriebe die Stoffe verbauen.
  • Auf Wunsch baut die Firma das Massivhaus schlüsselfertig und übergeben dem Bauherrn das Haus nach der Fertigstellung. Alternativ engagiert der Bauherr Fachkräfte separat für die handwerklichen und bautechnischen Leistungen.

Bauherren möchten ihre Vorstellung eines perfekten Massivhauses möglichst akkurat realisieren. Diesen Wunsch kann der Auftraggeber verschiedenartig umsetzen.

Individualisierung eines Massivhauses

Ein Vorteil beim Bau einer massiven Immobilie ist die Entscheidungsfreiheit der Bauherren über den Grundriss und somit die Gesamtgröße des Hauses. Außerdem können Bauherren die zu verarbeitenden Materialien auswählen.

Wer weniger Budget in die Errichtung des Massivhauses investieren und eigene Wünsche in die Konstruktion einfließen lassen möchte, wendet sich an einen Typenhaus-Anbieter. Für den Anbieter konstruiert ein Architekt den Grundriss einmalig, sodass die Häuser mit gleichem Grundriss beliebig oft gebaut werden können. Entsprechend gering sind Planungsaufwand und Kosten. Bauherren können das Typenhaus bis zu einem gewissen Grad individuell gestalten lassen.

Kompetente Anbieter fassen die Wünsche der Bauherren auf und verwirklichen die Vorgaben möglichst umfassend und präzise. Bauunternehmen, zum Beispiel in Gießen, beraten Bauherren zielorientiert und klären über die Möglichkeiten beim Bau des vorgesehenen Massivhauses auf.

Wegen der Integration eigener Vorstellung in den Grundriss bauen Kunden vorzugsweise Massivhäuser, statt Fertigmodelle. Das fertige Massivhaus bringt den Hausbesitzern Vorteile in unterschiedlichen Bereichen.

Hoher Wiederverkaufswert

Wenn die Hausbesitzer später umziehen und das Massivhaus verkaufen möchten, orientiert sich der Gewinn unter anderem an der Lage, dem Zustand und dem aktuellen Marktpreis. Im Allgemeinen können Verkäufer des Hauses nach einer Nutzungsdauer von 40 Jahren immer noch die Hälfte des Kaufpreises verlangen. Ein guter Zustand verlängert die Nutzungsdauer des Massivhauses, bei einem hochwertigen Modell, sogar auf über 100 Jahre. Für potenzielle Käufer ist dieser Aspekt ein Entscheidungsfaktor für oder gegen den Kauf des Hauses.

Gute Winddichtigkeit und Schallschutz

Durch das robuste Gemäuer eines wärmegedämmten Massivhauses strömt keine Außenluft nach innen. Folglich müssen Bewohner weniger oder weniger stark heizen und sparen auf Dauer Energiekosten.

Die Konstruktion hält Schall in den Innenräumen, denn eine optimierte Bauweise resultiert in hohem Schallschutz. Massives Mauerwerk verfügt über einen geringeren Resonanzkörper als Hohlräume, Werkstoffplatten und ähnliche Baustoffe.

Verlässlicher Brandschutz

Das Mauerwerk eines Massivbaus zeichnet sich durch eine hohe Feuerwiderstandsklasse aus, weil ihm die Hohlräume fehlen, die den Brand bestärken. Während des Brandes bilden massive Baustoffe keine giftigen Gase und halten großer Hitzeentwicklung lange stand.

Angenehmes Raumklima

Decken und Wände eines Massivhauses vermindern Wärmeentwicklung im Sommer, auch bei hohen Außentemperaturen. An kalten Tagen speichert das Mauerwerk Wärme. Auch die Fenster speichern Wärme und halten Heizwärme im Inneren.

Abschirmung elektromagnetischer Strahlung

Die sichere Abwehr gefährlicher Strahlung ist ein weiterer Vorteil eines Massivhauses. Die Betonmauern schirmen elektromagnetische Strahlung von außen ab und reduzieren hochfrequente Strahlung. Experten vermuten, dass elektromagnetische Strahlung der Gesundheit schadet. Besonders sensible Menschen spüren die Wirkung der Strahlung.

Foto von Marco2811/stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here