Gegensprechanlage: Die Vorteile

Der Vorteil einer Türsprechanlage liegt in der erhöhten Sicherheit verbunden mit mehr Komfort. So können Besucher - ob erwünscht oder unerwünscht - schnell vor dem Öffnen identifiziert werden. Mehr Informationen und Tipps zu diesem Thema im folgenden Artikel.

Der Vorteil einer Türsprechanlage liegt in der erhöhten Sicherheit verbunden mit mehr Komfort. So können Besucher – ob erwünscht oder unerwünscht – schnell vor dem Öffnen identifiziert werden. Mehr Informationen und Tipps zu diesem Thema im folgenden Artikel.

Eine integrierte Videokamera bietet den Vorteil, dass sich Besucher auch visuell erkennen lassen. Gerade für jemanden, der sich oft allein in der Wohnung oder im Büro aufhält, dient das der Sicherheit. Auch Kinder oder ältere Menschen können mit der Videofunktion direkt erkennen, wer vor dem Eingang steht. Ein klassischer Türspion ist für Kinder meist zu hoch angebracht und mit Sehschwierigkeiten wird ein klares Erkennen beim Hindurchsehen oftmals nicht gewährleistet.

Einfache Montage und leichte Bedienung


Die meisten Gegensprechanlagen können ohne größeren Aufwand montiert werden. Wenn im Klingelschild am Außenbereich bereits Mikrofon und Lautsprecher installiert sind, kann die Montage meist in einem Arbeitsgang erfolgen. Bei Funkanlagen ist sogar kein Kabel notwendig und es wird kein Elektriker benötigt, um die Anlage an das Stromnetz anzuschließen, sofern der Betrieb über Akkus oder Batterien erfolgt.
Die Bedienung einer Funkanlage oder Gegensprechanlage mit Videofunktion unterscheidet sich in der Bedienung nicht von der klassischen Türsprechanlage mit Hörer. Bei Geräten wie Gegensprechanlagen mit Scroll Funktion ohne Hörer wird lediglich eine Taste betätigt, um eine Sprechverbindung herzustellen. Für das Öffnen der Türe wird ebenso eine Taste betätigt. Solange der Summer tönt, kann der Besucher die Türe von außen öffnen.

Weitere Vorteile einer Türsprechanlage


Zu der erhöhten Sicherheit kommt der Vorteil von mehr Komfort bei einer Türsprechanlage beziehungsweise Gegensprechanlage hinzu. Die Tür lässt sich per Knopfdruck öffnen und das lästige Treppensteigen bleibt einem somit erspart. Bei einigen Geräten lässt sich die Tür über ein mobiles Innenteil auch bequem von anderen Räumen der Wohnung aus öffnen. Moderne Türsprechanlagen mit Videofunktion bieten neuerdings noch weitere Features. Bei sogenannten IP-Anlagen wird das Gerät mit einer App verbunden und so lässt sich zum Beispiel auch mit dem Postboten sprechen, wenn man selbst gar nicht zuhause ist.

Funksprechanlagen sind eine interessante Alternative zu den kabelgebundenen Modellen. Der größte Vorteil liegt in der einfachen Installation, da das Ausstemmen von Kabelkanälen und der Anschluss an das Stromnetz bei Akkubetrieb nicht notwendig sind. Wem das Aufladen der Akkus oder regelmäßiges Tauschen der Batterien zu aufwändig sind, sollte sich allerdings besser für eine kabelgebundene Variante entscheiden.

Türsprechanlagen auf Funkbasis verfügen über einen integrierten Sender und Empfänger. Hier muss auf die Reichweite geachtet werden, die von der Bauweise des Hauses abhängt und in den meisten Fällen nicht mehr als 100 Meter betragen darf. Bei den meisten Häusern ist das gewährleistet und die Anlage kann problemlos installiert werden.
Allerdings ist es immer empfehlenswert, vor der Inbetriebnahme die Qualität der Funkverbindung hinreichend zu testen. Störend auf die Funkverbindung wirken sich dicke Betonelemente oder Wände und Decken mit Stahlkonstruktion aus.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis


Ein weiterer Vorteil ist das gute Preis-Leistungsverhältnis bei vielen Modellen. Preiswerte Gegensprechanlagen sind schon für unter 100 Euro erhältlich. Ein gutes Einsteigermodell sollte mit der Option ausgestattet sein, die Türsprechanlage bei Bedarf mit wichtigen Komponenten nachträglich zu erweitern. Das kann zum Beispiel eine zusätzliche Kamera oder ein zweiter Anschluss sein. Moderne Anlagen lassen sich meist problemlos um zusätzliche Kameras erweitern, worauf gegebenenfalls gezielt beim Kauf geachtet werden sollte. So lässt sich beispielsweise der Nebeneingang oder die Terrasse zusätzlich überwachen. Auch wenn die eigenen Büroräume oder die Praxis vergrößert werden sollen, kann die bestehende Türsprechanlage mit Erweiterungsfunktion an zusätzliche Anlagen angeschlossen werden.

Foto von polkadot@stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here