Möbelgleiter und die häufigsten FAQs

Viele Menschen haben Fragen, wenn es um Möbelgleiter geht. Diese betreffen etwa die Langlebigkeit, die Montage oder die generelle Auswahl. 

Viele Menschen haben Fragen, wenn es um Möbelgleiter geht. Diese betreffen etwa die Langlebigkeit, die Montage oder die generelle Auswahl. 

Generell sind praktische Filzgleiter immer empfehlenswert, wenn es darum geht, Böden aus Laminat, Parkett oder Fliesen so lange wie möglich zu erhalten und eine makellose Optik zu bewahren. 

Dennoch gibt es in dem Umgang mit den Möbelgleitern durchaus einige Dinge zu beachten. Der folgende FAQ beantwortet daher die gängigsten Fragen rund um die praktischen Gleiter aus Filz. 

Wie fällt die Langlebigkeit der Möbelgleiter aus?

Pauschal lässt sich kaum beantworten, über welchen Zeitraum die Möbelgleiter haltbar sind. Generell handelt es sich bei Filz jedoch um ein Verschleißprodukt, sodass es ganz normal ist, dass es im Laufe der Zeit Abnutzungsspuren erleidet. 

Die Lebensdauer der Filzgleiter wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie beispielsweise ihrem Material. Die Herstellung der Möbelgleiter ist entweder aus Woll- oder aus Nadelfilz möglich. Diese beiden Materialien weisen in ihrer Struktur Unterschiede auf – beispielsweise zeigen sich Wollfilze als wesentlich weicher. Wollfilz ist außerdem faseriger, sodass dieser im Gegensatz zu dem härteren Nadelfilz schneller Abnutzungen erleidet. Ein besonders großer Unterschied zeigt sich demnach auf rauen Böden. 

Daneben wird die Lebensdauer der Filzgleiter ebenfalls durch Feuchtigkeit stark verringert, weshalb ein Kontakt soweit wie möglich verhindert werden sollte. 

Nageln oder Kleben der Möbelgleiter?

Die meisten Menschen kennen wohl die typischen selbstklebende Möbelgleiter. Diese können durchaus auch wertvolle Dienste leisten, allerdings gibt es ebenfalls Fälle, in denen die bessere Wahl definitiv in Filzgleitern besteht, die genagelt werden. 

Der große Vorteil der selbstklebenden Möbelgleiter besteht selbstverständlich darin, dass sie sich überaus schnell und einfach an den Möbelstücken anbringen lassen. Ihre Verwendung stellt auch überhaupt kein Problem dar, wenn diese bei Möbelstücken erfolgt, die fest an nur einem einzigen Platz stehen, wie etwa Vitrinen, Schränken, Regalen oder Sideboards. Durch sie lässt sich der Bodenbelag effektiv gegen Kratzer schützen, außerdem können die Möbelstücke dank der Filzgleiter bei Bedarf wesentlich einfacher verschoben werden. 

Um sie unter Stühlen einzusetzen, stellen die selbstklebenden Möbelgleiter jedoch nicht die beste Option dar. Bei dem täglichen Bewegen der Stühle ergeben sich schließlich Scherkräfte, wodurch die geklebten Möbelgleiter kaum langehalten können. Nach kurzer Zeit kann so ein Ablösen ihrer Ränder bemerkt werden, bevor sich dann der gesamte Gleiter löst. 

Welche Werkzeuge werden für die Montage der Möbelgleiter benötigt?

Ist das passende Zubehör zur Hand, gelingt die Anbringung der Möbelgleiter im Handumdrehen. Nicht verzichtet werden sollte so etwa auf Schraubendreher und Schleifpapier. Werden diese sowohl für die Montage als auch für die Demontage genutzt, sorgt dies dafür, dass die Gleiter noch stabiler und besser an dem jeweiligen Möbelstück halten. 

Als überaus nützlich erweisen sich so beispielsweise Holzbohrer und Vorkörner, Schraubendreher, Gummihammer, Messer, Schablonen und Edelstahlbohrer, Innensechskantschlüssel, Alleskleber, Handschleifklotz und Schleifpapier und eine Zange – stets abhängig von den individuellen Voraussetzungen und den auszustattenden Möbeln. 

Eine besonders zeitsparende Montage von Gelenkgleitern und Stuhlstopfen ist etwa mithilfe des Gummihammers möglich. Die Gleitflächen werden durch die Oberfläche aus Gummi schließlich umfassend geschützt. Die Demontage der Stuhlstopfen und der Gelenkgleiter erfolgt daneben besonders leicht mithilfe eines Schraubendrehers. 

Foto von Photographee.eu@stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here