Infrarotkabine: Welche Wirkung tritt langfristig ein?

Bei der Tiefenwärme handelt es sich um eine Art der Wärme, die sich durch eine besonders intensive Wirkung auszeichnet – sowohl auf die Seele als auch den Körper. 

Bei der Tiefenwärme handelt es sich um eine Art der Wärme, die sich durch eine besonders intensive Wirkung auszeichnet – sowohl auf die Seele als auch den Körper. 

Dafür, dass die Infrarotkabine für eine ideale Bestrahlung sorgt, ist das Vollspektrum des Lichts verantwortlich. Ähnlich wie bei der traditionellen Rotlichtlampe wird durch die Infrarotkabine eine sanfte und effektive Infrarotstrahlung abgegeben. Sie eignet sich daher perfekt dazu, um von den Sorgen des Alltags abzuschalten, endlich zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu tanken. 

Die Wirkung einer hochwertigen Infrarotkabine, wie etwa der empfehlenswerten Infrarotkabine von Perfect Spa, zeigt sich als gleichmäßig und schonend, ohne, dass die Gefahr besteht, dass die Oberhaut überhitzt. Das Schwitzen des Körpers findet von innen nach außen statt, anders, als bei dem Dampf oder der heißen Luft einer Sauna, die lediglich zu einer Abwehrreaktion des Körpers auf die überhitzte Umgebung führen. Daneben kommt es zu keiner übermäßigen Belastung des Kreislaufs durch das Einatmen der heißen Luft. Besonders für Personen, die unter Kreislaufproblemen leiden, können so von der Nutzung der Infrarotkabine in hohem Maße profitieren. 

Welche positiven Effekte auf Seele und Körper im Detail mit der Nutzung einer Infrarotkabine einhergehen, erklärt der folgende Artikel.

Für wen ist die Infrarotkabine grundsätzlich geeignet?

Durch die Nutzung einer Infrarotkabine kann durch zahlreiche positive Auswirkungen profitiert werden. Allerdings lassen sich durchaus auch einige Umstände ausmachen, in denen sich die Behandlung mit der Tiefenwärme als ungeeignet zeigt. 

Der Fall ist dies zum Beispiel, wenn ein sehr hoher Blutdruck oder akute Entzündungen vorliegen. Um sicherzustellen, dass kein Risiko bei dem Aufenthalt in der Infrarotkabine eingegangen wird, sollte im Vorfeld die Beratung eines Arztes in Anspruch genommen werden. Sollte dieser keine Einwände äußern, steht einer Behandlung mit der angenehmen Tiefenwärme natürlich nichts mehr im Wege. 

Positive Auswirkungen der Infrarotkabine in vielfältigen Bereichen

Es lassen sich zahlreiche Leiden und Beschwerden ausmachen, bei denen die Infrarotkabine für eine spürbare Linderung sorgen kann. Zu diesen zählen etwa chronische Schmerzen und Verspannungen, Arthritis, Beschwerden mit den Gelenken, Schmerzen in den Muskeln, Rheuma, Ischias und Kreuzschmerzen. 

Darüber hinaus lassen sich durch die Tiefenwärme Beschwerden im HNO-Bereich lindern, ebenso wie Erkältungen, Infekte, Nebenhöhlen-, Mittelohr- oder Stirnhöhlenentzündungen. Auch die Funktion der Lunge profitiert in hohem Maße durch die Infrarotstrahlung, das gleiche gilt für Asthma, Bronchitis und chronische Erkrankungen der Atemwege. 

Für die Haut verspricht die Infrarotkabine ebenfalls zahlreiche positive Effekte. So lässt sich etwa das Erscheinungsbild von Cellulite verbessern, ebenso wie Neurodermitis oder Akne. 

Vorbeugende Effekte der Infrarotstrahlung

Im Übrigen lässt sich die Infrarotkabine auch präventiv hervorragend einsetzen. Durch die Tiefenwärme wird schließlich das Immunsystem gestärkt, die Durchblutung verbessert und der Stoffwechsel aktiviert – dadurch kann auch im Rahmen einer Diät in hohem Maße durch die Bestrahlung mit dem Infrarotlicht profitiert werden. 

Grundsätzlich wird das gesamte Kreislaufsystem in der Infrarotkabine gestärkt. Außerdem ist eine Steigerung der körperlichen Fitness möglich. Einer der wichtigsten Punkte besteht jedoch zweifelsfrei darin, dass die Entspannung maßgeblich durch eine Sitzung in der Infrarotkabine gefördert wird. Das sanfte Schwitzen findet von innen nach außen statt, sodass wesentlich leichter zurück zu einer inneren Ruhe gefunden und Stress effektiv abgebaut werden kann. 

Foto von kichigin19@stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here