Mythos Brautkleid: Was ist zu beachten?

Für die meisten zukünftigen Bräute stellt er wohl zweifelsfrei einen der schönsten Momente im Rahmen der Hochzeitsplanung dar: Der Kauf des Brautkleides. Dieser magische Moment kommt einem ganz besonderen Erlebnis gleich, den die Braut ganz für sich alleine hat. Wurde das persönliche Traumkleid endlich gefunden, steigt die Vorfreude auf den Tag der Hochzeit noch einmal immens an – schließlich kann dann das große Geheimnis um das Kleid vor dem Verlobten endlich gelüftet werden.

Für die meisten zukünftigen Bräute stellt er wohl zweifelsfrei einen der schönsten Momente im Rahmen der Hochzeitsplanung dar: Der Kauf des Brautkleides.

Dieser magische Moment kommt einem ganz besonderen Erlebnis gleich, den die Braut ganz für sich alleine hat. Wurde das persönliche Traumkleid endlich gefunden, steigt die Vorfreude auf den Tag der Hochzeit noch einmal immens an – schließlich kann dann das große Geheimnis um das Kleid vor dem Verlobten endlich gelüftet werden.

Die Vorbereitungen für den Brautkleidkauf

Bevor der Kauf des Brautkleides angegangen wird, ist es jedoch sinnvoll, im Vorfeld einige Vorbereitungen zu treffen. Ziellos die Brautgeschäfte zu entern, ist generell keine gute Idee. Ein erster Überblick kann sich so etwa im Internet oder in Magazinen darüber verschafft werden, welche Schnitte, Stile und Marken für das zukünftige Brautkleid grundsätzlich zur Auswahl stehen.

Somit kann bereits sehr viel wertvolle Zeit eingespart werden. Außerdem ergibt sich so die Möglichkeit, gezielt ein spezielles Geschäft für Brautmode anzusteuern, welches die gewünschten Stilrichtungen und Marken führt.

Nicht zu vernachlässigen ist in diesem Zusammenhang jedoch auch, dass der jeweilige Store sowohl hinsichtlich seines Konzeptes als auch seiner Außendarstellung auf ganzer Linie überzeugen und zu den persönlichen Vorstellung passen sollte, wie etwa das renommierte Geschäft Brautmode Darmstadt. Schließlich ist bei dem Kauf des Brautkleides nicht nur die Produktauswahl entscheidend, sondern ebenfalls die Atmosphäre, die in dem Brautmodengeschäft herrscht.

Den Termin vereinbaren

Ist die Entscheidung auf ein bestimmtes Atelier für Brautmoden gefallen, sollte der Termin für die Brautkleidsuche rund sieben bis neun Monate vor dem eigentlichen Termin der Hochzeit stattfinden.

Da das Brautkleid in einigen Fällen tatsächlich in kürzester Zeit gefunden werden kann, ist es in der Regel vollkommen ausreichend, im ersten Schritt für die Suche nur einen Termin anzusetzen.

Die Anwesenden bei der Brautkleidsuche

Zukünftige Bräute müssen sich außerdem Gedanken dazu machen, welche Menschen das persönliche Traumkleid bereits vor ihrem zukünftigen Ehemann sehen dürfen.

Grundsätzlich fällt die Entscheidung für das Brautkleid leichter, wenn dabei ausschließlich auf das eigene Gefühl gehört wird. Mit steigender Personenanzahl bei der Suche nach dem passenden Kleid steigt natürlich auch die Beeinflussung durch unterschiedliche Meinungen.

Bei der Anprobe wird die zukünftige Braut erst einmal nach ihren Vorstellungen von ihrem Kleid befragt. Der Stil des Brautkleids ist abhängig von dem grundlegenden Konzept und der Location, in welcher die Hochzeitsfeier stattfindet. Vielleicht soll es so ein romantisches Prinzessinnen-Kleid, ein leichter Boho-Chic oder ein verspieltes Vintage-Kleid werden?

Allerdings ist natürlich stets in erster Linie der ganz persönliche Geschmack und die eigenen Vorstellungen von dem Traumkleid dafür entscheidend, welches Modell letztendlich ausgewählt wird.

Die Anprobe des Brautkleides

Oft sind die Ausstellungsstücke in den Brautmodenstores lediglich in einer Größe vorhanden. Allerdings wird die Brautmodenausstatterin das Kleid bei einer größeren oder einer kleineren Konfektion zur Anprobe professionell abstecken. So kann dennoch eine gute Vorstellung davon vermittelt werden, wie sich der Sitz in der passenden Größe gestaltet. Wurde das Traumkleid dann gefunden, wird dieses in der gewünschten Größe speziell angefertigt.

Natürlich steht vor allem die Frage im Raum, wie das persönliche Traumkleid eigentlich erkannt werden kann. Die Antwort besteht darin, dass vor allem dem eigenen Bauchgefühl vertraut werden sollte.

Foto von qwasder1987@stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here