Das sind die schönsten kroatischen Küstenorte

Für Links in diesem Beitrag erhält https://blogsonne.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Warum ist Kroatien so beliebt?

Kroatien, eines der beliebtesten Urlaubsländer in Europa, präsentiert sich dem Besucher mit atemberaubenden Küstenlandschaften und idyllisch gelegenen Küstenorten. Ob auf der Halbinsel Istrien mit Orten wie Rovinj und Porec oder im buchten- und inselreiche Dalmatien mit den Städten Dubrovnik, Split und Zadar – in Kroatien findet jeder seinen persönlichen Küstenort zum Träumen und Entspannen. Insgesamt besitzt das Land an der Adria eine Küstenlänge von über 6000 Kilometern. Badeurlauber finden hier ideale Bedingungen vor, aber auch Wanderer kommen im bergigen Hinterland der Küstenorte voll auf ihre Kosten.

Istrien

Auf der Halbinsel Istrien stellt Pula einen wichtigen Anlaufpunkt dar. Berühmt ist die Stadt vor allem durch ihr riesiges Amphitheater und weitere römische Bauten. 3000 Jahre Geschichte machen sie zur ältesten Stadt in Kroatien. Ausflüge führen in den nahen Brijuni-Nationalpark und das winzige Dorf Hun. In Rovinj wiederum fragen sich viele Besucher, ob sie nun in Kroatien oder doch eher in Venedig gelandet sind. Denn über viele Jahrhunderte prägten die Venezianer die Geschicke dieses hübschen Küstenorts und haben deutliche Spuren im Stadtbild hinterlassen. Ähnlich wie die Lagunenstadt in Italien wird auch Rovinj vom Wasser geprägt und ist durch den Limski-Kanal vom Festland getrennt. Ursprünglich war es einmal eine Insel. Finde mehr heraus, indem du selbst dort Urlaub machst.

An der Bucht von Kvarner ist Opatija seit jeher ein mondänes Seebad. Zum Flanieren und Einkaufen eignet sich hervorragend die Uferpromenade Lungomare. Zudem kann man im Angiolina-Park wunderbar die Seele baumeln lassen. Im Sommer erwartet Besucher ein vielseitiges Freizeit- und Sportprogramm.

Dalmatien

In Dalmatien ziehen vor allem Dubrovnik und Split unzählige Gäste an. Während Split genauso wie Pula mit einem reichen Erbe aus römischer Zeit aufwartet, ist Dubrovnik berühmt für seine bezaubernde Altstadt und als Drehort für viele Schauplätze in der erfolgreichen Serie „Game of Thrones“. Auf der gut erhaltenen Stadtmauer lässt sich die Altstadt von Dubrovnik in zwei bis drei Stunden einmal komplett umrunden. Währenddessen eröffnen sich immer wieder atemberaubende Ausblicke auf Stadt und Meer. Mit der Seilbahn geht es in wenigen Minuten hoch hinauf auf den Hausberg Srd, von wo einem Dubrovnik in der Vogelperspektive zu Füßen liegt.

In Split wird die Altstadt dominiert vom enormen Diokletianspalast, einst Alterssitz des gleichnamigen römischen Kaisers. Den besten Blick auf Split genießt man vom Turm der Kathedrale Sveti Duje. Das Archäologische Museum Split zeigt wertvolle Artefakte aus der bewegten Vergangenheit Dalmatiens. Von Split aus bestehen regelmäßige Fährverbindungen zu den Inseln Brac, Hvar, Solta und Ciovo. Sowohl Dubrovnik, als auch Split sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Schöne Inseln

Zu den schönsten Inseln Kroatiens zählen Hvar und Korcula mit wunderbaren Küstenorten und traumhaften Badebuchten. Hvar überrascht mit einer einzigartigen landschaftlichen Vielfalt und zieht besonders Wanderer und Naturfreunde in seinen Bann. Korcula-Stadt gibt sich als pittoreske Hafenstadt, überragt von der mächtigen Markuskathedrale. Hierin befindet sich das berühmte Altarblatt von Jacopo Tintoretto. Beliebt sind die dalmatischen Inseln insbesondere auch bei Seglern.

Unter den Küstenorten Kroatiens rangieren ebenso Zadar und Sibenik weit oben. In Zadar können die Kirche Sankt Donatus und die Reste des römischen Forums besichtigt werden. An vielen Gebäuden in der Altstadt prangt der venezianische Markuslöwe. Zum Baden lädt unter anderem der Strand Kolovare ein. Er befindet sich nahe der Altstadt von Zadar.

Sibenik ist neben Zadar eine der größten Städte im Norden von Dalmatien. Es liegt am Fluss Krka. Eine schmale Meerenge verbindet die Stadt mit der Adria. Museen, Galerien und die Sankt-Anna-Festung sorgen für ein abwechslungsreiches Kultur- und Besichtigungsprogramm.

Foto con pixabay@com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here